Bewerbung fürs Praktikum: So machst Du auf Dich aufmerksam.

Bewerbung für Dein Praktikum

Die Praktikumsbewerbung ist quasi Deine erste Arbeitsprobe. Damit Dir eine Punktlandung beim Praktikumsbetrieb gelingt, gibt‘s einige Dinge zu beachten – angefangen vom Motivationsschreiben bis zum perfekten Lebenslauf. Bist Du bereit für den Karriereturbo ins Praktikum? Dann geht‘s direkt los.

Bewerbung für Dein Praktikum

In Kürze

  • Eine Bewerbung ist die Eintrittskarte fürs Praktikum.
  • Daher muss alles sitzen und vollständig sein.
  • Mit unseren Tipps startest Du beim Bewerben durch.

Bewerbung um einen Praktikumsplatz: Was gehört in die Bewerbungsmappe?

Mit einer überzeugenden Bewerbung fürs Praktikum präsentierst Du Dich von Deiner Schokoladenseite – und bekommst im besten Fall schon bald einen Anruf zum Vorstellungsgespräch. Wahrscheinlich fehlt‘s Dir noch an Berufserfahrung, dafür kannst Du mit anderen Stärken punkten. Für eine erfolgreiche Praktikumsbewerbung sind die Bewerbungsunterlagen daher genauso wichtig wie für jeden anderen Job. Deine Bewerbungsmappe machen diese Dokumente komplett:

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Zeugnisse (Schule, Uni, Ausbildung)
  • Arbeitszeugnisse
  • Arbeitsproben, falls gefordert

Anschreiben

Das Anschreiben dient praktisch als Selbstmarketing: Mit dem Bewerbungsschreiben bringst Du Deine Motivation auf den Punkt und machst klar, warum Du für die Praktikumsstelle geeignet bist. Lies hier gleich weiter, wie ein perfektes Anschreiben aussieht und welche No-Gos zu vermeiden sind.

Lebenslauf

Ein Lebenslauf in Deiner Praktikumsbewerbung gibt dem Unternehmen ein Bild davon, welche schulischen und beruflichen Stationen Du schon durchlaufen hast. Der Lebenslauf junger Menschen ist darum meist etwas kürzer – liste daher ruhig Deine (Berufs-)Erfahrungen auf, die Du z. B. bei einem studentischen Nebenjob oder als Trainer·in einer Fußballmannschaft gesammelt hast.

Arbeitszeugnis

Mit einem Arbeits- bzw. Praktikumszeugnis belegst Du die Angaben im Lebenslauf. Falls Du Deine Bewerbung mit der Post abschickst, mach Kopien von Deinen Zeugnissen. Originale bleiben generell bei Dir.

Kann ich mich initiativ für ein Praktikum bewerben?

Eine initiative Bewerbung ist immer eine gute Idee. Damit bist Du meist allein im Rennen um eine Stelle – und ergatterst möglicherweise einen begehrten Praktikumsplatz, der perfekt zu Dir passt. Eine Initiativbewerbung sieht genauso aus wie jede andere Bewerbung um einen Praktikumsplatz. Weil‘s hier keine konkrete Stellenbeschreibung gibt, legst Du den Fokus im Anschreiben auf das Unternehmen. Schreib also darüber, was Dich an der Firma interessiert und warum Du ins Team passt.

Anruf vor der Bewerbung: Welche Fragen sollte ich stellen?

Manchmal lohnt‘s sich, beim Unternehmen anzurufen und Fragen zu stellen – noch bevor Du Deine Bewerbung um ein Praktikum abschickst. Damit hast Du die Gelegenheit, einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen und Dir einen Vorsprung zu verschaffen. Beispielsweise kannst Du dabei geschickt herausfinden, auf welche Kriterien der Praktikumsbetrieb bei der Personalauswahl besonderen Wert legt. Ruf aber nur an, falls Du einen ernst gemeinten Grund hast. Und frag nicht nach Infos, die im Stellenangebot stehen. Damit katapultierst Du Dich eher ins Abseits.

Tipp: Bei einer Initiativbewerbung für ein Praktikum ist der Erstkontakt noch wichtiger. Bereite Dich daher optimal auf den Anruf vor, um Deine Chancen zu verbessern.

XING – hier tummelt sich alles rund ums Job-Leben.

Jetzt im größten deutschsprachigen Job-Netzwerk unterwegs sein.

Vorstellungsgespräch fürs Praktikum: Soll ich auch eigene Fragen stellen?

Ja, das solltest Du unbedingt – und zwar aus mehreren Gründen: Durch Rückfragen demonstrierst Du echtes Interesse am Praktikum. Wenn Du Deine·n zukünftige·n Arbeitgeber·in mit Fragen löcherst, erfährst Du außerdem mehr über Deine Aufgaben und den Betrieb. Mach Dir am besten vorher eine Liste, damit Du im Eifer des Gefechts nichts vergisst. Diese beispielhaften Fragen sind bei einer Praktikumsbewerbung sinnvoll, Dir fallen bestimmt noch andere ein:

  • Wie sieht ein typischer Arbeitstag aus?
  • Was passiert während der Einarbeitungsphase?
  • Kann ich mich auf das Praktikum vorbereiten (z. B. durch Fachliteratur)?
  • Habe ich während des Praktikums eine betreuende Person, an die ich mich wenden kann?
  • Wann kann ich mit einer Entscheidung auf meine Bewerbung fürs Praktikum rechnen?

und finde auf XING das Praktikum, das Dich happy macht.

Die Frage nach Stärken und Schwächen im Vorstellungsgespräch fürs Praktikum: Was antworte ich darauf?

Auf diese Frage kannst Du Dich super vorbereiten und damit Deine·n Gesprächspartner·in aus den Socken hauen. Denn dabei handelt‘s sich oft um eine Fangfrage im Bewerbungsgespräch. Damit prüfen Personaler·innen, ob die Infos über Dich in Deiner Bewerbung stimmen. Notier Dir ein paar positive Charaktereigenschaften, die auf das jeweilige Jobangebot zugeschnitten sind. Schwächen lassen sich häufig in Stärken umwandeln: Wenn Du beispielsweise perfektionistisch bist, brauchst Du für eine Aufgabe vielleicht mehr Zeit – dafür machst Du aber auch selten Fehler.

Wie Du direkt mit dem ersten Satz die Aufmerksamkeit der Personalabteilung gewinnst? Hier geben wir Dir Tipps für Dein Bewerbungsschreiben und haben kostenlose Muster vorbereitet.

Und welche Unternehmenskultur ist Deine?

Modern oder traditionell? Mehr Teamwork oder lieber Dein eigenes Ding? Antworten gibt’s im Unternehmenskultur-Test von XING. Finde heraus, was Dir wichtig ist und wo Du Dich wohlfühlst – wir schlagen Dir dann passende Unternehmen vor.

Schritt 1:

Du machst Dir schnell einen kostenlosen XING Account – Deine Visitenkarte fürs Job-Leben.

Schritt 2:

Du machst den Unternehmenskultur-Test und weißt, welche Unternehmen mit Dir matchen.